«
»

NEWS

13.07.15 | BuçimasAlbanien
Verkehrsschule in Albanien

Status

AKTUELL

Hintergrund

Viele Menschen kommen in Albanien bei Unfällen im Straßenverkehr ums Leben, das Land steht in der europäischen Statistik der Verkehrstoten an 8. Stelle von 43. Vor allem die schwächeren Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger, Fahrradfahrer oder Kinder sind betroffen. Bei Kindern und Jugendlichen muss das Bewusstsein für Gefahren und Vorsichtsmaßregeln geweckt und richtiges Verhalten trainiert werden um langfristig eine Veränderung zu bewirken.

 

Maßnahmen

Nehemiah Gateway Albanien hat  auf dem Campus in Bucimas einen vorbildlichen Verkehrsübungsplatz gebaut, ein für Albanien einmaliges Projekt. Kreuzungen, Schilder, Ampeln und ein Verkehrskreisel im Mini-Format, dazu Fahrräder und Kettcars für die Kleinen dienen der spielerischen Schulung von Kindern und Jugendlichen. Dabei kommt das bewährte Konzept der Verkehrsschule des Landkreises Weilheim-Schongau und der Polizei Weilheim zum Einsatz.

 

Nicht nur die Schüler der Nehemiah Schulen und Kindergärten werden hier zum Thema Verkehrssicherheit geschult, sondern auch Schulklassen umliegender öffentlicher Schulen, auch aus abgelegenen Bergdörfern. Hierfür hat Nehemiah Gateway Mitarbeiter ausgebildet, die diese Schulungen koordinieren und durchführen. Pro Schuljahr nehmen ca. 600 Kinder an dem Ausbildungsprogramm teil (2014/15). 

 

Bedarf

  • Transport der Schulklassen zum Übungsplatz und zurück
  • Wartung und Reparatur der Fahrzeuge
  • Trainingsmaterial, Warnwesten für Kinder
  • Personalkosten 

Projektträger

  • Nehemiah Gateway Albanien
  • Nehemiah Gateway Services gGmbH 

Weitere Informationen



x
Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen. OK
Nach Oben